HTL - Unsere Chronik

HTL löst Logistikprobleme. Und das nicht erst seit gestern.

 

2016

Um künftig noch besser für Kunden aufgestellt zu sein, bündelt die HTL ab sofort sämtliche Kompetenzen am Stammsitz Mülheim/Ruhr. So werden künftig alle Anfragen unter dem Dach einer Zentraldisposition koordiniert. Das Ziel sind dabei weitere Effektivitäts-- und Qualitätssteigerungen durch prozessoptimierte Strukturen. Im gleichen Zug wird die Niederlassung Köln in das neue Konzept integriert und künftig nicht mehr autark am Markt operieren. Als Full-Service Dienstleister bietet die HTL auf diesem Wege Kunden reaktionsschnellen High-Speed-Service, zentral koordiniert aus einer Hand ohne mögliche Reibungsverluste an. Durch die zentrale Organisation soll zudem das Unternehmermanagement weiter optimiert werden.

2016

HTL erhält vom LBA (Luftfahrt-Bundesamt) den Status "Reglementierter Beauftragter" für Luftfracht. Darüber hinaus erweitert HTL das Angebotsportfolio um die Sparte Eventlogistik. Im gleichen Zug wird in die Anschaffung von Event-Spezialfahrzeuge investiert.

2014

HTL folgt seit jeher dem Prinzip, aus eigener Kraft Laderaum-Kapazitäten in Form eines gut ausgestatteten eigenen Fuhrparks zu schaffen. Deshalb haben wir inzwischen unseren Fahrzeugpool um zahlreiche weitere eigene Fahrzeuge erweitert. So sind nun unser neuer ACTROS-Sattelzug, inklusive Hebebühne (bis 2.500 kg), zwei neue 12-t-Lkw, ein neuer Spezial-Thermo-Sprinter sowie zwei neue Hänger europaweit für unsere Kunden im Einsatz.

2012

Das optische Erscheinungsbild der Fahrzeugflotte wird modernisiert. So ist geplant, den gesamten Fuhrpark in den nächsten Jahren sukzessive auf ein schwarzes Grunddesign sowie ein modifiziertes HTL-Branding umzustellen. Im gleichen Zug investiert das Unternehmen in jeweils zwei neue 12t und 7,5t Fahrzeuge.

2011

HTL geht mit temperaturgeführten Sonderfahrten an den Start. Dabei setzt das Unternehmen auf eine eigene Spezial-Fahrzeugflotte. Darüber hinaus erweitert das Unternehmen das Angebot um den Bereich der Teil- und Komplettladungsverkehre. Die HTL GmbH erweitert das Ausbildungsangebot und bildet erstmals auch Speditionskaufleute aus. Im Zuge der weiteren Expansion wird das Qualitätsmanagement ausgebaut und mit der neugeschaffenen Position einer Qualitätsmanagementbeauftragten personell besetzt. Die Inhalte erstrecken sich hierbei insbesondere auch auf den Bereich der Unternehmer.

2010

Um den positiven Entwicklungen und dem steigenden Auftragsaufkommen Rechnung zu tragen, tätigt die HTL GmbH weitere Großinvestitionen in die Fahrzeugflotte und baut das LKW-Segment noch stärker aus. Darüber hinaus gründet HTL eine neue Serviceabteilung, um Kundenwünsche noch individueller zu betreuen. Ganz gleich, ob es um Rückladungen, Sendungsüberwachung oder Abweichungsmeldungen geht – die neue Serviceabteilung leistet professionellen Support. Für eine noch fokussierte Betreuung des regionalen Geschäftes wird die Nahverkehrsabteilung gegründet.

2009

Die HTL GmbH erweitert das Angebotsportfolio um die Bereiche Stückgut und Teil- und Komplettladungen. Damit reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage nach diesen Leistungen am Markt. Kunden der HTL GmbH erfreuen sich an dem europaweiten Door to Door Versand ihres Stückguts und den maßgeschneiderten Lösungen, auch bei geringem Sendungsaufkommen. Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluß wird der erste selbst ausgebildete Azubi direkt ins Team der HTL übernommen.

2008

Im Jahre 2008 erfolgen größere Investitionen in den Fuhrpark der HTL GmbH. Die angebotene Fahrzeugflotte wird noch breiter aufgestellt. So ist das Unternehmen für zahlreiche Kunden mittlerweile auch mit Sattelzügen auf Europas Straßen unterwegs.

2007

High-Tech ist immer stärker auf dem Vormarsch. Die HTL GmbH bringt mit dem "Messenger" ein innovatives technisches Highlight an den Start. Durch das Tool erhalten Kunden automatisiert Benachrichtigungen über den Sendungsstatus. HTL bildet erstmals einen Azubi im Bereich KEP-Kaufmann aus.

2006

Heute hat sich die HTL GmbH als ein führender Anbieter von europaweiten Logistik - Dienstleistungen etabliert und ist im Couriersystem-Verbund an mehr als 30 Standorten flächendeckend in Europa vertreten. Neben den Kernkompetenzen im Bereich der zeitkritischen Direkt- und Sonderfahrten sowie in der internationalen Beschaffungslogistik runden Speziallösungen wie Air-Charter und On-Board-Courier das Leistungsspektrum des Unternehmens ab.

2004

Im Zuge der Weiterentwicklung des Unternehmens ändert Hilmar Heubach im Jahre 2004 die Gesellschaftsform zur GmbH. Auch der Firmenname wird adäquat der Positionierung am Markt in HTL GmbH (Heubach Transport Logistik) geändert. Die gesamte Fahrzeugflotte wird mit GPS ausgestattet.

2002

Nach drei erfolgreichen Jahren und Wachstum des Unternehmens gründet Hilmar Heubach als Partner und Gesellschafter gemeinsam mit weiteren Express-Spezialisten aus dem gesamten Bundesgebiet den partnerschaftlich organisierten Kurierverbund PROFEX Couriersystem. Das Ziel: Auf der Basis einheitlicher Qualitätsstandards soll bundesweit ein flächendeckender Service geboten werden. Durch den Anschluss an das System bietet Heubach Transporte nun ein ganz besonderes Leistungsmerkmal: die bundesweite Sendungsübernahme innerhalb von nur 60 Minuten. Dieser einzigartige Service macht das Angebot des Mülheimer Unternehmens für zahlreiche Großkunden noch interessanter, welche nun Heubach Transporte mit der Abwicklung der Beschaffungslogistik betrauen.

1999

Aufgrund der immer stärkeren Nachfrage nach zeitsensiblen Express-Dienstleistungen entscheidet sich Hilmar Heubach im Jahre 1999 dazu, die strategische Ausrichtung des Unternehmens auf die Bereiche der zeitkritischen Transporte zu konzentrieren und gründet das Unternehmen Heubach Transporte. Das Konzept geht auf und trifft auf positive Resonanz am Markt.

1998

Da es bis dato kein vergleichbares Kurier-Serviceangebot in der Region gab, dauerte es nicht lange, bis die ersten Geschäftskunden aus der Industrie auf den Service der Mülheimer aufmerksam wurden.

1996

Bereits Im Jahre 1996 legte HTL-Geschäftsführer Hilmar Heubach den Grundstein für das heutige Serviceangebot der HTL GmbH. Gemeinsam mit seinem damaligen Partner gründete er seinerzeit den Kurierdienst H&S Kurier in Mülheim. Schwerpunkt waren, neben der Abwicklung von Möbeltransporten, auch zeitsensible Kurierdienstleistungen.